Hessischer Bildungsserver / Kulturportal - für hessische Schulen

Lass hören! Vortragen und Vorlesen

 

 

Zurück zur Übersicht der Angebote!

 

Titel des Angebots:

Lass hören! - Vorlesen und Vortragen: Die eigene Stimme zum Klingen bringen

Das gesprochene Wort kann faszinierende Wirkung haben – in der Schule steht meist das Sinn entnehmende (stille) Lesen im Vordergrund, und dies lässt viele Gestaltungs- und Wirkungsräume der Leseförderung und ästhetischen Leseerziehung ungenutzt. Im Workshop trainieren die Teilnehmenden Stimme und Ausdruck und lernen Körper, Mimik und Gestik zu nutzen. Spielerische und chorische Übungen, der Gedichtvortrag und das Lesetheater sind inhaltliche Schwerpunkte.

Ein alternativer inhaltlicher Schwerpunkt für die Sekundarstufe II ist nach Absprache das Thema „Faust sprechen“. Das Drama dient als Material, um die Welt des Dr. Heinrich Faust mit der eigenen Stimme zum Leben zu erwecken. 

 

Beschreibung und didaktische Gestaltung des Angebots

Gestaltendes Sprechen ist Teil einer umfassenden Lesekompetenz und entspricht Forderungen der Bildungsstandards (Texte gestaltend und frei vortragen). Es wird als Methode der Leseförderung eingesetzt (Vorlesen, Lautleseverfahren) und dient der Erarbeitung des Textverständnisses. Im ästhetischen Vortrag, der als Genuss zu erleben ist, wird gleichzeitig die wichtige Rolle der Zuhörenden deutlich, die - unmittelbar angesprochen - als Feedbackgeber auftreten können/gefragt sind.

Der Workshop dient dazu, das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln zu beleuchten und motivierendes Material zusammenzutragen, um die verschiedenen Aspekte des Vortragens aktiv zu erproben und die gewählten Mittel und deren Wirkung zu reflektieren.

Aktivierende Lesespiele, der Blick auf die Rolle der Lehrkraft als Lesevorbild, Übungen zum chorischen Sprechen - u.a. als besondere Chance für leseungewohnte Schülerinnen und Schüler -, Aufgaben zur Förderung der Ausdrucksstärke durch szenisches Spiel, das Lesetheater und die Inszenierung eines Gedichtvortrags fördern den Kompetenzaufbau. Eingeleitet wird der Workshop durch Atem- und Stimmübungen.

 

Konkrete Lernchancen

  • die Stimme trainieren, Ausdrucksweisen und -möglichkeiten der Stimme erkunden
  • Texte gestaltend vorlesen und frei vortragen
  • das eigene Vorlesen reflektieren
  • Feedbackkompetenz weiter entwickeln (geben und nehmen)
  • (Zeit-) Räume für das Vorlesen erkunden

 

Methodische Gestaltung des Angebots

Atem- und Stimmübungen – reaktionsschnelles Reagieren auf Textimpulse – Lesen mit Rollenvorgaben – ausdrucksstarkes Sprechen von Texten – Feedbackübungen

 

Fach/Fächer

alle Fächer

 

Zielgruppe    

Lehrkräfte aus Sek I und Sek II (gemeinsame Teilnahme möglich)

 

Hinweis für Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Bitte bewegungsfreundliche Kleidung mitbringen!

 

Dr. Matthies Andresen

PDF-Datei zum Download