Hessischer Bildungsserver / Kulturportal - für hessische Schulen

Die eigene Stimme erheben – Theaterarbeit mit Intensivklassen

 

Zur Übersicht der Angebote!

 

Titel des Angebots:

Die eigene Stimme erheben – Theaterarbeit mit Intensivklassen

Das Beherrschen der deutschen Sprache beeinflusst entscheidend den Erfolg von Kindern und Jugendlichen in Schule und Beruf und ist damit Voraussetzung für eine gelingende Integration. Deshalb ist es wichtig, alle Schülerinnen und Schüler von Anfang an bei diesem Spracherwerb zu unterstützen und gleichzeitig ihre persönlichen Stärken und Fähigkeiten in den Fokus zu nehmen. Die Methoden des biografischen Theaters können sowohl den Spracherwerb befördern, sowie das Selbstbewusstsein und die sozialen Kompetenzen stärken. Auch stehen die persönlichen Themen der einzelnen Schüler*innen im Mittelpunkt.

Der Workshop will einen Einblick geben, wie man Schüler*innen anleitet, sich in einem Erfahrungsraum mit Methoden des biografischen Theaters auszuprobieren und ihren Gedanken und Gefühlen mit oder ohne Sprache eine Stimme zu verleihen.

 

Beschreibung und didaktische Gestaltung des Angebots

Zentrale Fragestellung der biografischen Theaterarbeit mit Neuankömmlingen kann sein, in welchem Bereich sie ihre eigenen Stärken sehen, welche Zukunftsvorstellungen und Wünsche und Ziele sie im Bereich Schule-Ausbildung-Studium anstreben. Im Workshop probieren wir die spielerischen Mittel, Improvisationen und Methoden des biografischen Theaters selbst aus, denn erst durch das eigene Erfahren entstehen Mut und Motivation, sie im Unterrichtsalltag einzusetzen.

Der Workshop ist halb- und ganztägig buchbar als Teamfortbildung sowie für einzelne Interessierte, die das Vorgehen kennenlernen möchten. Je nach Absprache an einem Nachmittag (Montag oder Dienstag) als Halbtagesworkshop oder als Ganztagesworkshop (Montag/Dienstag/Samstag) buchbar.

 

Konkrete Lernchancen

  • Biografische Texte erstellen
  • Umsetzung eines biographischen Materials praktisch erproben
  • Kreativen Umgang mit Körper, Stimme und Sprache
  • Perspektivwechsel einnehmen/Förderung der Empathiefähigkeit

 

Methodische Gestaltung des Angebots

Theoretischer Input – praktische Gestaltung und Präsentation – Austausch im Plenum – Evaluation

 

Fach / Fächer

Alle Fächer, Darstellendes Spiel, DaZ

 

Zielgruppe    

Lehrkräfte an Grundschulen, Sek I und Sek II, DaZ, Intensivklassen

 

Ina Keppel

PDF-Datei zum Download