Hessischer Bildungsserver / Kulturportal - für hessische Schulen

Kostenlose Workshops zum Kerncurriculum Deutsch Gymnasiale Oberstufe

Das neue KCGO Deutsch bietet viele Ansatzpunkte für kreative und mediale Auseinandersetzungen mit der Literatur im Deutschunterricht der Oberstufe.

Im Rahmen unserer Angebote zum KCGO Deutsch können wir Ihnen ab dem folgenden Schuljahr folgende Workshops anbieten:

 

Literatur und Film – Woyzeck (Q2)

 

Im Zuge eines erweiterten Text- und Medienbegriffs wird Filmbildung mit dem neuen Kerncurriculum Deutsch in Hessen explizit ein Anliegen des Deutschunterrichts. Dies zeigt sich unter anderem darin, dass nicht nur Büchners Drama „Woyzeck“, sondern auch Werner Herzogs Verfilmung des Fragments von 1979 zu den verbindlichen Themen des Curriculums gehören. Wie man sich einer vergleichenden Auseinandersetzung mit Dramentext und filmischer Umsetzung besonders gut mit kreativen und praktisch-forschenden Methoden nähern kann, darum geht es in diesem Workshop. Dabei wird auch die Neuverfilmung von David Nuran Calis als Vergleich herangezogen.

WS Leitung: Wolfgang Sterker, Bettina Tonscheidt

 
Männerbilder Frauenbilder (Q2)

 

Literatur, Film, Kunst und Medien (Werbung) tragen in hohem Maße dazu bei, unsere Vorstellungen von Geschlecht und Geschlechterbeziehungen zu formen. Anhand von Auszügen aus dem Literaturkanon der Oberstufe von der Aufklärung bis zur Gegenwart, Beispielen aus der Filmgeschichte , ausgewählten Kunstwerke und Bildern aus der Werbung werden wir uns mit den Spuren, die Bilder in der „Kulturgeschichte“ hinterlassen haben (KCGO) mit dem Thema kreativ auseinandersetzen - filmend, szenisch und schreibend. Die „genderspezifischen Fragestellungen“, die das KCGO-Thema thematisiert, reflektieren wir dabei auf der Grundlage der Thesen der Begründerin der Gendertheorie, Judith Butler, zur „Gemachtheit“ - „doing gender“ – von Geschlecht und Geschlechterbildern.

WS Leitung: Wolfgang Sterker, Bettina Tonscheidt

 

 

Liebeslyrik aus verschiedenen Zeiten (E-Phase)

Lyrik kann eindringliche Bilder im Kopf erzeugen – zumal Liebeslyrik! Sie lädt dazu ein, Sprachbilder zu visualisieren. Wie diese sich interpretierend in eine Bildsprache übersetzen lassen mit „experimentellen Zugängen“ (KCGO) steht im Mittelpunkt des Workshops. Wir arbeiten mit kreativen Formen der Texterforschung und – interpretation, und zwar experimentellen Kurzfilme (Beispiel „Poem“) , theatralen Umsetzungen, inszenierter Fotografie und/oder Lecture Performances. Mögliche Deutungsansätze werden thematisiert, individuelle Umsetzungsideen entwickelt. Gedichte werden mit Hilfe von Smartphone, Fotoapparat und/oder Videokamera neu gelesen.

WS Leitung: Wolfgang Sterker, Olaf Mönch, Bettina Tonscheidt

 

 

Literatur und Film – Adaption oder Kreation ? (Q4)

Anspruchsvolle Literaturverfilmungen sind weit mehr bloße „Illustrationen“ einer Textvorlage. In ihrer ästhetischen Eigengesetzlichkeit können Filme mit ihren spezifischen künstlerischen Verfahrensweisen (z.B. Kameraführung, Geräusch, Musik, Montage….) neue Sichtweisen auf die im literarischen Text verhandelten Themen eröffnen. Die vergleichende Auseinandersetzung mit beiden Kunstformen – Film und Literatur – ist lohnend, denn sie kann dafür sensibilisieren, beide als ästhetische Zeichensysteme zu erkennen und sie dadurch analytisch tiefergehend zu erfassen.

Im Workshop werden wir im unmittelbaren Vergleich von Textauszügen und Filmausschnitten anhand ausgewählter Literatur- und Film-Klassiker der Frage nachgehen, wie der Transformationsprozess von Literatur zu Film funktioniert und was eine ästhetisch anspruchsvolle Literaturverfilmung ausmacht. Die Teilnehmenden werden im Verlauf des Workshops selbst kreativ experimentieren mit Text, Bild und Ton und/oder eine kurze Filmsequenz auf dem Handy umsetzen.

Je nach Interesse der Teilnehmenden nehmen wir konkret Bezug auf Filme wie z.B.: H.Mann/Staudte, Dder Untertan; Th.Mann / Visconti, Tod in Venedig (1971); Schlink/Daldry, Der Vorleser; Fontane Effi Briest/Fassbinder (1974), (Huntgeburth (2009), Luderer (1968) ; → Süskind/Tykwer, Das Parfüm; Böll /Schlöndorf, Trotta, Die verlorene Ehre der Katharina Blum (1975); Grass/Schlöndorf, Die Blechtrommel (1979); Schneider/Vilsmaier, Schlafes Bruder (1995); Büchner Woyzeck/Herzog/Calis, Schnitzler Traumnovelle/Kubrick, Eyes wide shut.

WS Leitung: Wolfgang Sterker, Bettina Tonscheidt, Olaf Mönch

_____________________________________________________________________

 

Folgende Workshops aus unserem Programm sind für den Oberstufenunterricht nach dem neuen KCGO besonders geeignet: